Schweiz Januar 2015

 

2. – 3. Januar 2015

Karte zu unserer Reise vom 2. – 3. Januar durch die Schweiz:

 

Flucht vor der Eisglätte

2. Januar 2015

In Wohlen sind die Strassen trocken, aber bereits am Nachmittag soll es auf der Alpennordseite regnen; es droht überfrierende Nässe, deshalb schnell los!
Wir verabschieden uns von der Familie Lehmann, bei der wir einmal mehr Unterschlupf gefunden haben. Herzlichen Dank!
Unterwegs beunruhigen uns einige Tropfen, doch wir schaffen es noch vor dem grossen Regen durch den Gotthardtunnel in die Sonnenstube Tessin. In Ligornetto finden wir einen Parkplatz bei einer kleinen Kirche, wo wir übernachten.

P1070939 - ©

Kirche San Giuseppe bei Ligornetto

 

In der Nacht fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Wir wollen unsere Standheizung starten. Doch diese will nicht. Letztes Jahr hat sie einwandfrei funktioniert und jetzt, wo es so kalt ist wie nie, streikt sie. Wir versuchen sie mehrmals zu starten, doch ohne Erfolg.
Wir befürchten, dass uns die Wasserleitungen einfrieren. Deshalb fahren wir um 2:00 Uhr in der Nacht los, auf die Autobahn nach Biasca und zurück. Mit der Heizung des Fahrzeuges bringen wir so wieder Wärme in unser Zuhause und legen uns zum zweiten Mal schlafen.

Link zur heutigen Strecke:

 

 

Toscana, wir kommen

3. Januar 2015

Die Kälte weckt uns am Morgen und wir wandern ins Dorf. Das gibt erstens warm und zweitens gibt es dort ein geheiztes Café, wo wir frühstücken.

 

P1070944 - ©

 

Danach ist die Welt für uns wieder rund. Wir spazieren durch das Dorf Ligornetto und entdecken verschiedene hübsche Ecken.

P1070951 - ©

Bunte Mosaike gegen das Grau-braun der Altstadt

 

 

 

 

 

 

 

P1070920 - ©

 

 

 

 

 

 

Der Brunnenfigur in den Mund gelegt: „Es ist zum Kotzen, dass gewisse Zweibeiner immer alle Wände vollsprayen müssen.“

Weiter geht´s nach „bella Italia“. Wir fahren über den Cisapass und gelangen in die Toscana. In Colombiera-Molicciara finden wir einen ruhigen Parkplatz inmitten von Wohnhäusern, die zum grössten Teil unbewohnt wirken.

Link zur heutigen Strecke:

 

 

Advertisements